WORKSHOP PROJEKT NR: 3

DAS WAREN DIESE SÜSSEN HÄUSCHEN ZUM NACHBAUEN

Die Idee hab‘ ich bei unserem Teamtreffen das erste mal gesehen. Anja von www.stempelraeuber.de hatte solche Swaps für uns vorbereitet… und ich hab‘ mich sofort verliebt.
Das sind jetzt meine ersten Versuche… und gefallen sie euch  ♥ ♥ ♥

Hier sind sie alle noch mal einzeln abgelichtet …

Bei meiner Motivwahl hab‘ ich mich wieder durch die verschiedensten Stempelsets gekämpft  🙂
Soll ich aufzählen…
Ganz liebe Grüße, Hedgehugs, Guts gesagt, Ernte-Gruss-Fest, Cuckoo for you, Froschkönig, Grandma’s House, Liebes Dankeschön und Hoot Hoot Horay
Die Verpackung lässt sich von unten öffnen.


Und hier liefere ich für euch gleich die Anleitung mit.
Ihr stanzt euch 2 Teile mit der größten Form von den Bestickten Rahmen Framelits aus und schneidet die untere Spitze genau an den Kanten ab.

Hier meine Handskizze vom Streifen. Die Zahlen sind alle in cm angegeben  🙂
Ich hoffe ihr steigt durch…

Und so werden dann alle Teile zusammen geklebt…

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim nachbauen.
Ganz liebe Grüße an euch und denkt gern an meine SAMMELBESTELLUNG morgen Abend

Franka

MEIN WORKSHOP PROJEKT

FÜR JEDES TEAMTREFFEN…

… bereite ich immer ein Projekt für die Mädels vor. In diesem Fall wieder etwas mit Holz.
Ich liebe die Kombi Papier / Holz  🙂

Ich habe eine Holzscheibe… 15 cm  Durchmesser genommen… kleiner Tipp… haltet eure Augen offen, die gibt es oft in Dekoläden runter gesetzt zu kaufen.

Ich hab‘ sie mit Designerpapier beklebt. Hier war es ein Stück aus der neuen Serie “ Grüner Garten“.
Am besten eignet sich dafür der Tomobkleber. Besonders der äußere Rand muss gut kleben.

Alles gut trocknen lassen  🙂

Mit feinem Sandpapier werden anschließend der Rand und die komplette Papierfläche abgeschliffen.

So entstehen schöne Übergänge von Holz und Papier.
Ich persönlich mag es wenn das Designerpapier schön runter geschliffen wird. Dann ensteht ein Vintage Look ♥

Und dann wird gestempelt. Das süße Haus ist aus dem neuen Set “ Grandma’s House“ …. MEINS !!!

Hier nochmal eine Version nur in Grau / Braun/ Weiß. Das passt so schön in mein Wohnzimmer  🙂

So dann wünsch‘ ich euch viel Spaß beim Aufpimpen 🙂 🙂 🙂
Ganz liebe Grüße und bis bald
Franka

LIEBE GRÜSSE VON MIR

… MIT EINER HAUSSCHACHTEL

Die Verpackung gehört zu den vorbereiteten Projekten von meinem letzten Tagesworkshop.

Eine einfache schöne Idee und gut geeignet als z.B. Naschbox zum hinstellen  🙂
Ich hab‘ sie aus einem A4 Bogen Saharasand zugeschnitten und mit aktuellen und alten Lieblingsstempeln von SU aufgepimpt.

Gestempelt habe ich mit Marineblau und Espresso. Schön das die Framelits „Bestickte Rechtecke“ übernommen wurden.

Wie ihr hier bestimmt gut sehen könnt ist die Form eigentlich ganz einfach nachzubasteln… keine schwierigen und komplizierten Falzungen  🙂

Und hier, wie auch schon auf Instagram versprochen, hab ich die Schablone mit den Maßen vom Original.
Ich hoffe ihr könnt alles gut lesen. Die Form könnt ihr beliebig vergrößern oder verkleinern…

Na dann viel Spaß beim nachbauen !!!
Ganz liebe Grüße an euch
Franka

AB INS OSTERNEST

HEUTE HAB‘ ICH FÜR EUCH SÜSSE OSTERKÖRBCHEN

Sie werden ohne kleben aus einem Stück Papier zusammen gefalltet… die Skizze dazu kommt gleich…
Mein Nest hab‘ ich aus savanne farbenen Cardstock „zusammen gebaut“ .Das Gesicht ist aufgemalt und die Nase hab‘ ich ausgestanzt..
Zusammen gehalten wird das Ganze von zwei Brads rechts und links an den Seiten.

Die Idee für dieses Körbchen hab‘ ich hier in diesem  Kreativmagazin gefunden.
Da sind die Nester aus dickem Filz zugeschnitten. Mir hat die Form so gut gefallen das ich sie einfach aus Papier nachgebaut habe.

Und hier wie versprochen für euch die Skizze. Schneidet euch die Form aus. Locht die vier Seiten.
Falzt euch dann alle Seiten hoch ( ich ziehe die Kanten dabei immer gerne über eine Tischkante…) und dann steckt die Brads in die gegenüberliegenden Löcher… fertig!

Viel ..Spaß beim ausprobieren  🙂
Klickt euch unbedingt morgen wieder rein… um 8 :30 Uhr startet ein neuer Bloghop im Team Scrapgöre zum Thema “ OSTERDEKORATION“
Also bis morgen… liebe Grüße Franka

PS: Eine neue SAMMELBESTELLUNG geht jetzt am Sonntag für euch raus !!!

NACHTRAG ZUM BABYALBUM

WEGEN DER GROSSEN NACHFRAGE…

… heute schnell noch ein paar Daten und Maße zu meinem letzten Minialbum.
Ich hatte es vor Jahren als Rohling gekauft… es lag also eine ganze Weile in meiner Schublade rum und hat auf seine „Bestimmung“ gewartet 🙂
Es besteht aus 6 Teilen mega dicker ( vielleicht schon zu dick) kraftfarbener Pappe. Ihr könnt fürs Nachbauen gerne die gängige Graupappe nehmen oder Cardsstock. Da es sowieso noch von beiden Seiten mit Designepapier und Fotos beklebt wird sind die Seiten letztendlich stabil genug.
Die Seitenblätter sind schnell zugeschnitten… sie sind alle 10 cm breit und unterscheiden sich nur in der Länge. Das geht los bei 10 cm, 14 cm, 18 cm, 22 cm, 26 cm und 30 cm. Also eigentlich ganz einfach  🙂

Alle Seiten werden am Ende gelocht. Ich hab‘ zwei Ringe zum binden genommen. Und dann gehts ans pimpen  🙂
Und dabei wünsch‘ ich euch viel Spaß !!!
Liebe Grüße und bis bald
Franka
PS: Neue SAMMELBESTELLUNG am Sonntag, den 10. März um 20 Uhr ♥

UND LOS GEHT’S …

HEUTE WIE VERSPROCHEN DIE ANLEITUNG…

… für meine Weihnachtsgoodies 🙂
Euer Stanzbrett liegt auf dem Tisch ?

Ihr schnappt euch ein weißes A4 Papier… laßt die komplette Länge stehen (also 29,8 cm) und schneidet euch einen 9 cm Streifen zu.

Den legt ihr in euer Stanz und Falzbrett für Geschenketüten an der Startlinie an und stanzt und falzt als erstes bei der Einstellung L. Ganz wichtig… vergeßt die Querfalz oben nicht. Die wird komplett durchgezogen 🙂

Dann stanzt ihr als 2. bei der Einstellung SIDE…

Dann wieder bei L und zum Schluß wieder bei SIDE. Dann bleiben 0,5 cm Klebefalz stehen.
Wenn ihr alles richtig gemacht habt sieht es dann so aus  🙂

Das gleiche macht ihr jetzt mit der gegenüberliegenden Seite. Die Einstellungen sind ja schon vorgegeben. Also müsst ihr nur noch stanzen… easy.

Dann faltet alles nach und klebt die Enden zusammen…

… und klebt den Boden zusammen. Und tadaaa… fertig ist die Schachtel ♥
War doch gar nicht schwer, oder.

Für die Banderole schneidet euch einen 9,2 cm breiten Designerpapierstreifen zu und falzt ihn direkt um die Verpackung… Enden zusammen kleben… das war’s 🙂

Einige haben mich gefragt was in die Verpackung rein passt… also damit hab‘ ich sie gefüllt… Bahlsen Outlet lässt grüßen  🙂

Ich wünsch‘ euch viel Spaß beim nachbauen… verlinkt mich gerne :)… lieben Dank und liebe Grüße an euch
Franka

NEUE HOMEDEKO AUS HOLZ

HEUTE KOMM‘ ICH MAL OHNE STEMPEL AUS

Ich hoffe es bleibt trotzdem interessant für euch 🙂
Dieser große Holzrahmen (50 x 60) ist bei einem gemeinsamen kreativen Wochenende noch nicht verarbeitet worden. Ich hab‘ ihn erst mal an der Seite „geparkt“ und auf die richtige Idee gewartet. Und hier kommt sie…

Ich hab‘ mir als erstes im Baumarkt ein zusätzliches Brett zusägen lassen..mir waren die Abstände zu groß. Und mein Mann hat’s für mich eingebaut.
Wie schön das mein Paps ganz früher mal zur See gefahren ist… von dem hab‘ ich alte Seekarten bekommen. Ich hab‘ mir natürlich die Erlaubnis geholt die Karten zerschnippeln zu dürfen  🙂

Ich hab‘ mir die Maße der Bretter genommen und die Karten danach zugeschnitten… und dann alles mit flüssigem Bastelkleber gut anklebt… besonders darauf achten das die Ränder ordentlich was abbekommen.

So sieht es dann aus wenn alle Bretter beklebt sind… ganz wichtig… alles gut trocknen lassen !

Dann geht’s ans abschleifen… ich hab‘ feines Schmirgelpapier genommen und die Ecken und Ränder damit bearbeitet. Ich hoffe ihr könnt den tollen Effekt sehen. Die Übergänge zwischen Papier und Brett verschwinden und es sieht ein bisschen aus als ob das Motiv auf das Brett gedruckt wurde … ziemlich cool 🙂

Hier sieht man es vielleicht noch besser…

Hier das fertige Ergebnis 🙂

Es hat ein bisschen gedauert bis ich den passenden Kranz gefunden hab‘ …

Der sieht so schön „ausgewaschen“ und verwittert aus… weiß nicht ob das auf dem Foto so gut rüber kommt.

Ich hab‘ erst mal dieses kleine Segelboot aus Holz in der Mitte aufgehängt… ich weiß aber noch nicht genau ob es das schon ist. So ganz zufrieden bin ich noch nicht damit… da entwickelt sich auf alle Fälle noch was. Ich werd‘ euch auf dem Laufenden halten  🙂

Kommt gut in den Dienstag… und wer noch stempeltechnisch was braucht… nächste SAMMELBESTELLUNG geht jetzt Donnerstagabend für euch raus  🙂
Ganz liebe Grüße an euch alle
Franka

MEINE HAUSBOX

WIE VORGESTERN AUF INSTAGRAM VERSPROCHEN…

… zeig‘ ich euch hier und heute meine Hauskiste. Jaaaa… die Schablone dafür hab‘ ich selbst entworfen  🙂
Ich liebe die Hausform… ob aus Papier , Keramin, Holz oder als Stempel… egal… alle schön .
Bei all den Hauskisten, die ich bisher im Netz gesehen hab‘ hat mir immer die Version mit Deckel und Boden gefehlt. Also hab‘ ich mich hingesetzt und selbst eine konstruiert  🙂
Und so sieht sie aus…

In der Farbkombi Schiefergrau, Puderrosa und Espresso  🙂
Die neue Handstanze Zierzweig ist nicht nur bei euch der Renner… ich mag sie gar nicht mehr vom Basteltisch räumen.
Der Schriftzug ist auch neu. Ihr findet ihn im Set „Takeout Treats“ .

Und das kleine fliegende Schwein ist einfach ein süßes Motiv, das auf viiielen meiner Projekte Platz findet.
… ich liebe es  🙂

Hier seht ihr die Box  mal aufgeklappt…

Und wie versprochen gibt es hier die Anleitung für euch. Ich hoffe ihr könnt alle Zahlen lesen. Ansonsten einfach ranzoomen  🙂

Seid so lieb… falls ihr die Schablone teilt gebt bitte meinen Link mit an. Ganz lieben Dank 🙂
Denkt gerne an meine SAMMELBESTELLUNG morgen Abend.
…und kommt gut in den Dienstag
Franka

VERSPROCHEN IST VERSPROCHEN

ICH SCHULDE EUCH NOCH EINE ANLEITUNG

Ich hab’s nicht vergessen… 🙂
Es gab eine große Nachfrage nach der Anleitung für diese Karte… ihr könnt euch gerne auch noch mal den Beitrag dazu anschauen…klick klick

Und hier meine eher unprofessionelle Anleitung für euch.
Ich hoffe ihr könnt trotzdem alles erkennen. Nehmt euch ein A4 Blatt und schneidet und falzt es auf diese Maße zu.

Falls man es nicht so gut erkennen kann, diese Minifalzlinien betragen jeweils 5mm…

Dann schneidet ihr euch zusätzlich zwei identische Streifen…

Die werden wie Flügel mittig an die Karte geklebt…

Die angegebenen 2 cm sind die Klebeflächen für die Streifen.

Um die zu verstecken schneidet euch einen weiteren Streifen zu…

… der dann genau darüber geklebt wird. Welche Farben ihr letztendlich für die Grundkarte nehmt entscheidet ihr. Wenn ihr alle angegebenen Linien nachgefalzt habt kann das Pimpen losgehen. Ich hab auf meiner Karte keine freie Fläche gelassen…. alles wurde beklebt und bestempelt.
Ich hoffe ihr versteht meine Anleitung. Wenn noch Fragen offen sind meldet euch gerne nochmal bei mir.
Ansonsten euch viel Spaß beim Stempeln 🙂

Ich schicke euch verschneite, kalte Grüße aus dem Norden…


Alles Liebe Franka  🙂

KLEINER NACHTRAG ZUM MINIALBUM

WEIL SO VIELE MICH ANGESCHRIEBEN HABEN…

… und nach den Maßen vom letzten Minialbum gefragt wurde kommt hier für euch eine …na ja… doch sehr provisorische Skizze. Ich hoffe ihr könnt was damit anfangen  🙂
Für die Länge des Albums müßt ihr zwei weiße A4 Blätter stückeln. Schneidet euch 2 Längstreifen auf 13 cm Breite zu und fangt an den ersten wie in der Skizze angegeben zu falzen soweit ihr von der Länge hinkommt. Dann falzt die restlichen Maße mit dem 2. Streifen und klebt beide an einer Falzkante übereinander. Dann sieht man den Übergang kaum  🙂


Oh je, ich hoffe ich hab das alles nicht zu kompliziert geschrieben und ihr könnt mir folgen.
Wenn ihr alles richtig gemacht habt und das Album dann fertig gepimpt ist siehts dann so aus…

Hier sonst nochmal der Link zum kompletten Eintrag von letzter Woche… klick klick
Ich wünsch‘ euch ganz viel Spaß beim nachbauen  🙂
Bis morgen
Franka